Daylong Sonnenschutz

Konsumgöttinnen Produkttest: Daylong kids 50+
Heute darf ich Euch wieder ein neues Produkt vorstellen, dass ich für die Konsumgöttinnen ( Zum Projektblog geht’s hier ) testen darf: Einen Sonnenschutz speziell für Kinder mit einem SPF (SPF ist der englische Begriff für Lichtschutzfaktor = Sun Protection Factor) von 50+ von Daylong. Meine Erfahrungen teile ich Euch heute auf meinem Blog mit.

Paket

Auspacken des Testpakets
Oben auf dem Bild seht Ihr mein Testpaket. Enthalten waren ein großer Spender mit 150ml Sonnenschutz-Lotion für Kinder, ein Päckchen mit Proben von Daylong kids (SPF 50+), ein Päckchen mit Proben von Daylong ultra (SPF 25), einige Konsumgöttinnen-Visitenkärtchen, ein Fragebogen-Heft zum Befragen und eine Broschüre mit Informationen zum Produkt.
Besonders überrascht war ich von den Proben. Ich hatte ja mit solchen kleinen Beutelchen gerechnet, die meistens eher unpraktisch sind und zum Testen viel zu wenig Inhalt haben. Aber beim Öffnen der Päckchen mit den Proben dann das:

Proben

Proben zum Verteilen
Bei den Proben zum Verteilen an Mittester und Mittesterinnen handelt es sich um 25 Probetuben von Daylong ultra (SPF 25) und 25 Probetuben von Daylong kids (SPF 50+) mit jeweils 10 ml Inhalt! Das finde ich mal richtig gut, da man sich so auch wirklich mal selbst ein Bild machen kann. Die meisten Proben habe ich auch schon weitergegeben. Außerdem kann ich so auch selbst noch Daylong ultra SPF 25 testen. Bei der Bewerbung musste man nämlich angeben, welches Produkt man testen möchte und ich habe mich wegen meinen Kindern für Daylong kids SPF 50+ entschieden. Trotzdem kann ich aber auch das andere Testprodukt mit den Proben testen 🙂

Testprodukt

Daylong kids 50+
Jetzt aber zu meinen Erfahrungen mit dem Testprodukt. Der erste Eindruck ist super. Mein Testprodukt ist eine Originalpackung von Daylong kids SPF 50+ mit 150 ml. Da es sich um ein Produkt aus der Apotheke handelt, ist es eher schlicht und einfach verpackt. Dadurch erkennt man aber sehr gut die wesentlichen Informationen zum Produkt und muss nicht erst lange suchen, was man wissen will.
Die Pappverpackung um den Pumpspender könnte man aber auch weglassen. Auf und unter dem Etikett des Pumpspenders finden sich nämlich alle wichtigen Informationen (z.B. auch wie viele Hübe empfohlen werden usw.
Besonders praktisch finde ich, dass das Produkt in einem Pumpspender daherkommt. Gerade bei einer Sonnenlotion für Kinder ist das sehr praktisch, da man dadurch den Spender einhändig „bedienen“ kann. Außerdem verklebt man nicht alles, wie bei einer Tube, die man wieder zudrehen muss. Und vor allem passiert nichts, wenn sich das Kind mal versehentlich auf die Packung setzt oder an der Flasche herumdrückt. Durch den zusätzlichen Deckel über dem Pumpmechanismus bleibt auch die Tasche sauber und es gelangt auch kein Schmutz in das Produkt.
Der erste Geruchstest war auch sehr angenehm. Manche Sonnenschutz-Produkte riechen ja eher aufdringlich. Hier ist das nicht so, sondern eher ein dezenter Duft.
Die Konsistenz der Sonnenlotion ist weder zu fest, noch zu flüssig. Sie lässt sich durch den Pumpmechanismus gut dosieren und auch leicht auftragen. Nach dem Auftragen zieht die Lotion schnell ein und dadurch, dass sie wasserresistent (in Süß- und Salzwasser) und schweißresistent ist, ist sie perfekt für fast alle Situationen.
Was mir am Besten an der Lotion gefällt ist, dass sie nach dem Auftragen nicht klebt! Die meisten Produkte, die ich bisher ausprobiert habe, kleben auch nach vielen Stunden noch extrem und dieses Gefühl verschwindet dann erst nach einem gründlichen Bad. Mit Daylong passiert das nicht mehr. Meine Tochter (bei meinem Sohn habe ich es nicht ausprobiert, da für Kinder ab einem Jahr gedacht ist), klebt nach dem eincremen nicht und auch Sand bleibt nicht an der Haut kleben, wie es sonst nach dem Eincremen mit Sonnenschutz-Produkten der Fall war.
Der sehr hohe Sonnenschutz mit einem LSF von 50+ ist für Kinder genau richtig. Der LSF gibt dabei übrigens an, wie stark das Produkt vor einem Sonnenbrand schützt. Jeder hat eine gewisse Eigenschutzzeit der Haut. Bei Kindern ist die geringer, als bei Erwachsenen. Wenn jemand jetzt etwa 15 Minuten in der prallen Sonne liegen kann, bis er einen Sonnenbrand bekommt, verlängert ein Sonnenschutz um die Zeit, die der LSF angibt (bei LSF 20 z.B. um das 20-fache). Das sind aber nur theoretische Werte, da noch andere Faktoren (Schatten, pralle Sonne, Jahreszeit, Wolken oder klarer Himmel usw.) eine Rolle spielen.

Daylong ultra 25
Natürlich habe ich auch selbst einmal das andere Testprodukt bei mir selbst ausprobiert. Auch diese Sonnenlotion lässt sich angenehm auftragen, duftet dezent und zieht schnell ein, ohne zu kleben. Das Originalprodukt von Daylong ultra 25 wird übrigens nicht in einem Pumpspender angeboten, sondern in einer Tube, was ich völlig in Ordnung finde. Immerhin ist es ja ein Produkt für Erwachsene und da ist eine Tube meiner Meinung nach praktischer.
Auch Daylong ultra 25 gefällt mir sehr gut. Der Hersteller bietet aber auch noch viele weitere Sonnenschutz-Produkte an (von Sprays, über Sticks, bis hin zu speziellen Produkten für das Gesicht). Da lohnt es sich, sich das einmal anzuschauen. Hier mal der Link zum Hersteller: Daylong

Herz

Fazit
Nachdem ich Daylong jetzt einige Zeit getestet habe, bin ich immer noch sehr zufrieden. Daylong kids 50+ kostet je nach Anbieter zwischen 15 und 23 Euro für 150 ml. Vom Preis-Leistungsverhältnis her finde ich das auf jeden Fall angemessen. Mir ist es wichtig, dass eine Sonnenlotion schnell einzieht, wasserresistent ist, nicht klebt, sanft zur Haut ist und auch ausreichend schützt. All dies bietet Daylong und der Schutzfaktor ist auch perfekt. Für meine Kinder werde ich auf jeden Fall weiter Daylong benutzen und es auch nachkaufen. Da man ja nicht Unmengen an Sonnencreme benötigt (mein Testprodukt ist bisher auch noch sehr ergiebig), nutze ich gerne ein hochwertiges Produkt, dass dafür auch meinen Ansprüchen genügt. Und die paar Euro (ein „normales“ Sonnenschutz-Produkt für Kinder aus der Drogerie kostet ja teilweise auch schon ca. 8 Euro, klebt dann aber furchtbar nach dem Auftragen), ist mir Daylong auf jeden Fall wert. Meine Kinder sind geschützt, die Haut wird nicht gereizt und vor allem kleben meine Kinder nicht ^^
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Testprodukt und empfehle Euch Daylong hiermit sehr gerne weiter =^_^=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s