Neuer Produkttest bei trnd: Katzenspezialfutter ROYAL CANIN Urinary Care

ROYAL CANIN Urinary Care
Hallo Ihr Lieben. Ich darf Euch heute mal wieder ein neues Produkt vorstellen, dass ich für trnd (Link: trnd.com) testen durfte. Es handelt sich dabei um die Sorte Urinary Care von ROYAL CANIN. Hier gelangt Ihr direkt zum Projektblog: Projektblog. Von ROYAL CANIN gibt es auch noch weitere Sorten, die auf verschiedene spezielle Katzenbedürfnisse abgestimmt sind.

Das Testpaket
In meinem Testpaket waren jede Menge Proben enthalten. Zum Testen für die eigene Katze gab es einen 2 kg Beutel mit Trockenfutter und 12 Frischebeutel mit Feuchtfutter (85 g). Zum Verteilen waren in dem Paket 10 Beutel mit je 50 g Trockenfutter und 24 Frischebeutel mit Feuchtfutter (85 g).
Dazu gab es wie in jedem trnd-Projekt ein Anschreiben, ein Heft mit Marktforschungsunterlagen und einen Projektfahrplan mit interessanten Informationen.

Wozu die Spezialnahrung?
ROYAL CANIN Urinary Care wurde speziell entwickelt, um die Harnweggesundheit ausgewachsener Katzen vorbeugend zu unterstützen. Katzen die bereits Erkrankungen haben sollten zuerst einmal die Erkrankung auskurieren. Das Futter ist also nicht als Medikament gedacht, sondern tatsächlich vorbeugend. Für Katzen, bei denen öfters Probleme auftreten (z.B. Nierensteine, Harnwegsinfekte o.ä.) ist das Produkt aber auf jeden Fall empfehlenswert.

Trockenfutter
Das Trockenfutter gibt es in verschiedenen Größen und ist für jede Katze ab 12 Monaten geeignet. Bei Trockenfutter sollte generell darauf geachtet werden, der Katze immer genügend Wasser zum Trinken bereit zu stellen! Die Trockenfutterkroketten sind klein, wie man es von Katzennahrung her kennt, aber auch nicht zu klein. Außerdem riechen sie angenehm und zumindest bei unseren Testkatzen kam das Futter gut an.
Die Futtermenge ist abhängig vom Körpergewicht der Katze und findet sich auf der Packung wieder.

Feuchtfutter
Das Feuchtfutter gibt es in Portionsbeuteln zu 85 g zu kaufen. Darin enthalten sind kleine Stückchen in Soße, die unseren Testkatzen gut geschmeckt haben. Es gibt ja immer wieder Diskussionen, dass Portionsbeutel aufgrund der anfallenden Verpackung umweltschädlich sind, aber hier zählt für mich eher der praktische und hygienische Faktor: Ein Portionsbeutel enthält eine Futterration und man muss sich so keine Gedanken über die richtige Lagerung von Resten machen. Die Katze frisst das Futter und man wirft den leeren Beutel dann in den gelben Sack. Eine Dose enthält zwar mehrere Portionen, aber gerade im Sommer ist das eher unhygienisch, selbst wenn man einen wieder verwendbaren Deckel für Futterdosen benutzt. Ich hatte schon öfter das Problem, dass Dosen, wenn die Katze mal wieder unterwegs war, nicht leer werden und man das Futter dann entsorgen muss. Da ist der Portionsbeutel (zumindest bei Freigängern) einfach besser.

Preise (UVP)

Trockenfutter:
400 g: 7,25 Euro
2 kg: 27,25 Euro
4 kg: 43,25 Euro
110 kg: 72,25 Euro

Feuchtfutter:
85 g: 1,39 Euro

Weitere spezielle Nahrungen von ROYAL CANIN
Feucht- und Trockennahrung:
…für glänzendes Fell und gesunde Haut (Hair & Skin Care)
…zur Unterstützung der Zahnhygiene (Oral Care)
…für Katzen mit Übergewicht (Light Weight Care)
…zur Unterstützung der Reduzierung von Haarballenbildung (Hairball Care)
…zur Unterstützung einer gesunden Verdauung (Digestive Care)
und dann gibt es auch noch Hundefutter von ROYAL CANIN.

Fazit
Insgesamt erscheint der Preis für die Spezialnahrung auf den ersten Blick recht hoch. Man darf die Spezialnahrung jedoch nicht mit Discounterfutter vergleichen. Wenn man eine Katze hat, die ab und zu Probleme wie z.B. Nierensteine, Harnwegserkrankungen oder Ähnlichem hat, ist man mit ROYAL CANIN Urinary Care auf jeden Fall sehr gut beraten.
Die Empfehlung der Futtermenge beträgt übrigens je nach Körpergewicht der Katze zwischen 25 g (bei 3 kg Körpergewicht) und 54 g (bei 6 kg) und dazu täglich ein Beutel Feuchtnahrung bzw. zwischen 2,25 und 3,75 Beuteln Feuchtnahrung am Tag. Meiner Meinung nach ist das auf jeden Fall noch in Ordnung. Vor allem, wenn man sich größere Packungen Trockennahrung kauft, ist der Preis akzeptabel. Immerhin tut man damit gutes für seine Katze und Tierarztkosten werden möglicherweise auch verringert, wenn man eine anfällige Katze hat.
Für Katzen, die keinerlei Probleme mit den Harnwegen haben, sollte man sich aber eher die anderen Varianten von ROYAL CANIN anschauen.
Geschmacklich konnten Feucht- und Trockenfutter unsere Testkatzen überzeugen. Beides wurde sehr gut angenommen. Zur Wirkung kann ich jetzt noch nicht viel sagen, da dafür ein Langzeittest nötig wäre. Besonders gut gefällt mir, dass die Feuchtnahrung in einzelnen Portionen abgepackt ist. So kann man für jede Mahlzeit einen frischen Beutel geben, es bleiben nicht ständig Reste und man muss weniger entsorgen. Gerade im Sommer ist Feuchtfutter ja immer ein bisschen schwierig. Nur wenn man allein Feuchtfutter füttert und dazu eine große Katze hat, wäre eine größere Packung (z.B. in der Dose) praktischer und sinnvoller, da man sonst doch sehr viel Müll produziert.
Insgesamt gefällt mir die Idee mit Produkten, die speziell für Katzen mit besonderen Bedürfnissen entwickelt wurden aber sehr gut und es sind meiner Meinung nach auch wirklich sehr interessante Produkte dabei. Ich kann mir sehr gut vorstellen das ein oder andere Produkt auch nachzukaufen.

Auf jeden Fall finde ich das Futter empfehlenswert =^_^=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s