Mountaintop Automatik-Trekkingzelt

Das Mountaintop Trekkingzelt

Kennt Ihr das, wenn man beim Aufbauen des Zeltes ewig mit den Stangen herumhantiert und es ewig dauert, bis das Zelt aufgebaut ist? Und dann auch noch im Regen?

Sicher kennt Ihr diese Pop-Up Zelte, die einfach hingeworfen werden und dann fertig dastehen. Total praktisch.

Aber beim Zusammenbauen mache ich mir bei sowas immer Knoten in die Arme. Wir haben eine Pop-Up Strandmuschel und beim ersten mal, habe ich eine halbe Stunde gebraucht, bis das Teil endlich zusammengeschoben und verstaut war. Die Leute im Freibad fanden das sehr amüsant ^^‘ Auch nach mehrfachem Üben, klappt es immer noch nicht so auf Anhieb.

Jetzt habe ich ein ganz neuartiges Automatik-Zelt ausprobiert. Ich bin total begeistert und möchte Euch das Zelt darum gerne auf meinem Blog vorstellen ^_^

Es handelt sich um das Mountaintop Trekkingzelt, das für zwei bis drei Personen ausgelegt ist:

Hier geht’s direkt zum Produkt

Das Zelt ist in einer Tasche verpackt und relativ klein und mit 2,3 Kilo nicht sehr schwer. Als ich die Anleitung das erste Mal gesehen habe, war ich etwas unsicher, aber der Aufbau ist wirklich kinderleicht und geht superschnell.

Man packt einfach das Zelt aus der Tasche aus, breitet es aus und klappt die Ecken aus. Die Stäbe sind alle schon vormontiert und man muss eigentlich nur die Zeltspitze anheben und alles springt an den richtigen Platz.

Ich war selbst total überrascht, wie schnell und einfach das geht. Man steht da, hebt kurz die Spitze an und plötzlich steht man vor einem fertig aufgebauten Zelt.

 

Das Zelt selbst sieht wirklich gut aus. Es hat eine Art Sonnensegel, an dem die Stäbe befestigt sind. Dieses kann man auch separat benutzen, zum Beispiel zum Picknicken. Dazu muss man nur die Verbindungen zum eigentlichen Zelt lösen und hat dann ein Sonnensegel. Mit den mitgelieferten Heringen kann man das Zelt oder das Sonnensegel auch noch am Boden befestigen, damit es genügend Halt hat.

Vom Platz her bietet das Zelt genügend Platz für zwei bis drei Erwachsene. Ich habe es zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern ausprobiert und fand es vollkommen ausreichend. Allerdings wird dann der Platz für das Gepäck etwas knapp ^^

Aber zwei Personen und Gepäck ist auf jeden Fall realistisch.

Was bei anderen Zelten bisher immer viel Arbeit war, war der Abbau. Beim Pop-Up Zelt ist es ohne Übung nicht so einfach, dieses zusammen zu bauen. Bei einem „normalen“ Zelt muss man auch erst alle Stangen entfernen und das Zelt zusammenlegen.

Hier ist auch der Abbau kinderleicht. Im Prinzip drückt man es einfach vorsichtig nach unten, zieht die Stäbe etwas auseinander und klappt dann die Ecken zur Mitte. Danach nochmal alle Seiten zur Mitte klappen und das Zelt in die Tasche einpacken. Total einfach.

Ich kannte das System vorher noch gar nicht und bin total begeistert. Auch von der Qualität her macht das Zelt einen guten Eindruck. Der Preis ist mit 98,99 Euro zwar nicht ganz günstig, aber ich finde es trotzdem total klasse.

Link zum Produkt:

https://www.amazon.de/Mountaintop-Trekkingzelt-Automatische-Familienzelt-Campingzelt/dp/B01IK0XJ1S

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung für dieses innovative Zeltsystem.

 

2 Gedanken zu “Mountaintop Automatik-Trekkingzelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s