Plätzchen-Rezept: Schokoladen-Busserl

Alle Jahre wieder…. Freue ich mich ganz besonders auf das Backen für die Weihnachtszeit. Meine ersten Plätzchen dieses Jahr sind Schokoladen-Busserl. Sie sind sehr süß, aber lecker und meine Kinder können gar nicht genug davon bekommen. Das Rezept gibt es heute auf meinem Blog und zudem verrate ich Euch, warum diese Plätzchen bei uns auch Baumarkt-Plätzchen heißen ^^

Wo sucht man wohl normalerweise nach Plätzchenrezepten?

Vermutlich in Backbüchern, im eigenen Rezeptbuch oder online bei Chefkoch. Einige haben vielleicht auch schon Rezepte aus Schulbüchern nachgemacht. Aber die wenigsten suchen vermutlich auf Baumarkt-Seiten nach Rezepten ^^ Ich normalerweise auch nicht, aber trotzdem habe ich dieses Rezept beim Stöbern im Internet tatsächlich auf der Baumarkt-Seite BayWa gefunden. Und da ich bisher noch nie Baumarkt-Plätzchen gebacken habe, musste ich die einfach schon aus Prinzip mal ausprobieren.

Zutaten für Schokoladen-Busserl:

70 g zerlassene Butter

140g Zucker

70g geriebene Schokolade

70g geriebene Mandeln

1 Päckchen Vanillezucker

Back-Oblaten

Baumarktplätzchen 001Alle Zutaten außer die Oblaten werden zu einem glatten Teig verrührt. Kleine Kugeln des Teigs werden auf die Oblaten gesetzt und bei 80-100°C im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten gebacken.

Die ursprüngliche Variante ist bei mir sehr zerlaufen und war mir einfach zu zuckerig. Witzigerweise war diese erste Variante aber die, die im Nachhinein bei meinen Kindern und meinem Mann am besten ankam und innerhalb von zwei Tagen komplett „verschwunden“ ist. Die Plätzchen schmecken sehr süß und lecker.

Zweite Variante der „Baumarktplätzchen“

Baumarktplätzchen 005Ich habe sie im Nachhinein etwas abgewandelt und etwas Mehl hinzugegeben, damit sie nicht so sehr zerlaufen. Außerdem habe ich eine etwas größere Menge (ca. dreifache Menge) gemacht als im Ursprungsrezept angegeben.

Zutaten für die zweite Variante:

200g Margarine

400g Zucker

200g geriebene Schokolade

200g gemahlene Mandeln

3 Päckchen Vanillezucker

150g Mehl

Back-Oblaten

Die Zubereitung war ähnlich wie in der Ursprungsvariante, außer dass ich die Plätzchen bei 120°C für ca. 25 Minuten (Ober- Unterhitze) im vorgeheizten Backofen gebacken habe.

Die Plätzchen sind zwar immer noch recht süß, aber nicht so flach zerlaufen. Dafür sind sie etwas fester als die Originalvariante. Uns schmecken beide Varianten sehr gut.

Baumarktplätzchen 006.jpgBei der Schokolade habe ich für beide Varianten Vollmilchschokolade mit Schokolinsen (übrigens aufgrund der harten Schokolinsen zum Reiben eher nicht zu empfehlen) genommen, die ich vorher einige Stunden in den Kühlschrank gelegt hatte (dann schmilzt sie beim Reiben nicht so schnell in der Hand). Beim nächsten Mal würde ich eher einfache Vollmilch-, Zartbitter- oder weiße Schokolade nehmen und die Schokolinsen zusätzlich in den Teig rühren oder komplett weglassen.

Was sind Eure Lieblings-Plätzchen?

Habt Ihr schon einmal Baumarkt-Plätzchen gebacken?

Welche ungewöhnlichen Quellen für Plätzchenrezepte habt Ihr schon entdeckt?

Ich freue mich auf Eure Kommentare =^_^=

Baumarktplätzchen 004.jpg

Zuerst gebloggt auf www.bloggerbienchen.net 

2 Gedanken zu “Plätzchen-Rezept: Schokoladen-Busserl

  1. Baumarkt-Plätzchen habe ich noch nie gemacht, wäre mir auch nie in den sinn gekommen dort nach einem Rezept zu schauen 😀. Ich schaue gerne in Rezeptbücher oder eben Online auf Seiten wie Chefkoch und so. Plätzchen mit Oblaten sind bei uns nicht so beliebt, werde aber vielleicht mal das Rezept ausprobieren.
    Liebe Grüße Susi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s