DSGVO – Was uns in Zukunft erwartet

Bezüglich der DSGVO bin ich sehr gespannt, was uns die Zukunft bringt. Darum habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht und diese in einem (nicht ganz ernstzunehmendem) Text zusammengefasst 😉
Ich sehe da schon einige interessante Fälle auf die Gerichte zukommen:

Abmahnfirma A mahnt Blogger B ab, weil er in den Angaben zum Datenschutz vergessen hat, auf den Zusatz C hinzuweisen.

Daraufhin mahnt B wiederum A ab, weil A die Daten von B für die Abmahnung verwendet, ohne von diesem ein schriftliches Einverständnis eingeholt zu haben.

Schließlich mahnt A den Postzusteller D ab, der ihm den Schriftverkehr von B als Einschreiben mit Rückschein zugestellt hat, ohne A zuvor auf die Verarbeitung seiner Daten hinzuweisen.

Snickers.jpg

Postzusteller D isst daraufhin frustriert in der Öffentlichkeit einen Riegel Snickers und wird von Passant E, der das zufällig mitbekommt, abgemahnt, weil D den Riegel nicht als Werbung gekennzeichnet hat (und außerdem hat D ihm nichts abgegeben, obwohl E einen Riesenhunger hat).

Der Fall gelangt an die Öffentlichkeit und sämtliche Medien berichten darüber, achten aber peinlich genau darauf, dass sie dabei nicht gegen die DSVGO verstoßen. Das Fernsehen sendet schwarze Bilder ohne Ton, die Zeitungen geschwärzte Fotos ohne Text und das Internet wird komplett gelöscht.

Paint

Da sich niemand mehr traut, etwas zu veröffentlichen, jemanden anzusprechen oder gar anzusehen, ziehen sich sämtliche Menschen zurück und vereinsamen. Anwalt F liest sich noch einmal sämtliche Bestimmungen zur DSGVO durch und findet heraus, dass diese doch nicht so streng sind, wie befürchtet. Leider weigern sich die Gerichte, den Fall zu bearbeiten, da sie inzwischen eine DSGVO-Phobie entwickelt haben.

Ergebnis:

Das komplette System bricht zusammen und die Enten übernehmen die Macht.

Ente Ente Ente.jpg

In diesem Sinne:

ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE….

6 Gedanken zu “DSGVO – Was uns in Zukunft erwartet

  1. Ton- und bildloses Fernsehen, ebenso wie textlose Zeitungen wären zumindest temporär nicht der Gipfel allen Übels für mich, ganz im Gegenteil.

    Die Übernahme der Macht durch Enten hingegen, wäre für mich als Anatidaephobiker unerträglich!

    Daher sollte für mich lieber das Althergebrachte seine dominante Stellung beibehalten, gern auch mit einem gerüttelt Maß an Abmahnungen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen - Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s