DIY – Unser Garten soll schöner werden – Teil 3

Eigentlich sollte der Spielbereich unserer Kinder ja bereits letztes Jahr fertig werden. Nach einem Arbeitsunfall meines Mannes mussten wir das Projekt jedoch erstmal verschieben. Doch in den Sommerferien haben wir endlich den Sandkasten fertiggestellt und das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

 

300 Garten 011Zugegeben, es ist im Garten noch sehr viel zu machen, aber trotzdem freue ich mich sehr, dass der Sandkasten doch noch rechtzeitig in den Sommerferien fertig geworden war. Die Kinder haben sich riesig gefreut und spielen auch gerne darin. Da er groß genug ist, können beide darin spielen, ohne sich in die Quere zu kommen.

 

Letztes Jahr hatte ich ja schon berichtet, dass wir im Garten einen Spielbereich für die Kinder planen. HIER geht’s zu den Beiträgen vom letzten Jahr: 

 

024 GartenNachdem wir den Platz vom ganzen Unkraut befreit hatten (wobei auch die Kinder fleißig mitgeholfen hatten), mussten wir dann aber noch warten weil die Mauersteine, die wir für die Umrandung des Sandkastens ausgesucht hatten erst bestellt werden mussten. Nach fast zwei Wochen konnten wir die Steine dann abholen. HandTrotzdem mussten wir doch nochmal warten, da der Urlaub meines Mannes da schon vorbei war und nur das Wochenende in Frage kam. Das Erste war dann zu verregnet und am Wochenende darauf spielte zwar das Wetter mit, aber nach einem Arbeitsunfall meines Mannes ein paar Tage zuvor, bei dem er sich mit einem Messer so schwer verletzt hat, dass er sogar im Krankenhaus behandelt werden musste, war das Projekt Sandkasten erstmal auf Eis gelegt.

 

Dieses Jahr sollte es endlich weitergehen. Zuerst haben wir also nochmal das Unkraut zumindest in dem Bereich des zukünftigen Sandkastens entfernt und alles soweit vorbereitet, was länger dauerte als gedacht. Es ist wirklich unglaublich, wie schnell und hartnäckig das Unkraut wuchert.

 

Wir haben uns entschieden, ein Unkrautvlies unter den Sandkasten zu legen und darauf Waschbetonplatten zu legen, damit auch wirklich nichts mehr durchkommt. Das eigentliche Mauern ging dann aber immerhin schneller als erwartet und bereits nach wenigen Tagen war die Mauer so weit fertig, dass bereits der erste Sand eingefüllt werden konnte. An der Rückseite hat mein Mann noch die Fugen zwischen der alten Mauer und den Waschbetonplatten mit Mörtel verschlossen, damit Brennnesseln, Brombeeren und Co. nicht so schnell einen Weg in den Sandkasten finden. Insgesamt haben wir 50 Säcke mit je 25 kg Sand in den Sandkasten eingefüllt.

300 Garten 015Außerdem kam noch ein Schaukelgestell mit zwei Brettschaukeln und einer Doppelschaukel dazu. Das Gestell muss aber erst noch fest im Boden verankert werden, bevor es gefahrlos benutzt werden kann.

 

 

300 Garten 011bSeitdem werden der Sandkasten und (unter Aufsicht) auch die Schaukeln gerne von unseren Kindern und ihren Freunden genutzt. Am liebsten spielen unsere Kinder im Sandkasten natürlich mit Wasser und „Matschepampe“ (gibt es was Schöneres für Kinder, als mit Matsch zu spielen?).

 

 

 

Unser Ziel, den Sandkasten in den Sommerferien fertig zu stellen haben wir somit dieses Jahr auch endlich erreicht ❤

 

Zuerst gebloggt auf www.bloggerbienchen.net =^_^=

 

 

Ein Gedanke zu “DIY – Unser Garten soll schöner werden – Teil 3

Kommentar verfassen - Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s