Rezept: Bunter Plätzchenteller aus einem Teig

 

Anzeige und Werbung. Enthält Werbelinks*

Einen ganzen Plätzchenteller mit verschiedenen Plätzchensorten (die auch noch alle unterschiedlich schmecken) habe ich aus nur einem einzigen Grundteig gebacken.

 

Das Rezept dazu habe ich bei Youtube (zum Video von Christinas Küche HIER klicken) entdeckt und da ich bisher noch nicht so wirklich zum Backen gekommen bin (nur zwei Sorten, was für uns definitiv zu wenig ist), habe ich die Plätzchen direkt nachgebacken. So sind aus einem Grundteig gleich mal zehn verschiedene Plätzchensorten entstanden.

Hier geht’s zum Youtube-Video von Christinas Küche, von dem ich das Rezept her habe:

 

Größtenteils habe ich mich an die Angaben im Video gehalten und nur wenig geändert. Nur beim letzten Plätzchenrezept habe ich statt Toffifee-Küsse ein eigenes Rezept verwendet und Nuss-Makronen gebacken.

 

Zutaten: 

  • Grundteig: 
    • 700 g Margarine
    • 400 g Zucker
    • 2 Pck. Vanillezucker
    • 1 TL Salz
    • 1 kg Mehl
  • für den hellen Teig zusätzlich: 
    • 50 g Mehl
  • für den dunklen Teig zusätzlich: 
    • 50 g Backkakao
    • 2 Eigelb
  • für den Nussteig zusätzlich: 
  • für den roten Teig zusätzlich: 
    • etwas rote Lebensmittelfarbe
  • für die Nuss-Makronen: 
    • 4 Eiweiß
    • 1 Prise Salz
    • 250 g Zucker
    • 240 g gemahlene Haselnüsse
    • Backoblaten

Plätzchen 008

Zubereitung: 

Für den Grundteig Margarine, Zucker, Vanillezucker und Salz gut vermischen (Knethaken eines Handrührers). Das Mehl nach und nach dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Vom Teig eine kleine Menge (von der Größe her etwa so groß wie ein Hühnerei) wegnehmen und den übrigen Teig in drei gleichgroße Stücke teilen.

Einen Teil der drei größeren Teige mit 50 g Mehl verkneten (heller Teig).

Den zweiten Teig mit zwei Eigelb und 50 g Backkakao verkneten (Schokoteig).

Den dritten Teil mit zwei Eigelb und 60 g gemahlenen Haselnüssen verkneten (Nuss-Teig).

Den kleinen Teig mit etwas roter Lebensmittelfarbe einfärben, so dass ein schönes Rot entsteht (roter Teig). 

Alle Teige in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

 

Nuss-Makronen: 

In dieser Zeit den Teig für die Nuss-Makronen zubereiten. Dafür vier Eiweiß mit einer Prise Salz (Rührgerät oder Küchenmaschine auf höchster Stufe) aufschlagen, bis das Eiweiß fest wird. Nach und nach 250 g Zucker hinzugeben und dabei immer weiter auf höchster Stufe schlagen. Es sollte jetzt eine weiße und relativ steife Zucker-Eiweiß-Masse sein. 240 g gemahlene Haselnüsse vorsichtig unterheben, bis die Masse gut vermischt ist. Mit zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen auf die Backoblaten setzen und bei 175°C (Ober- Unterhitze) im vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten backen.

 

Nach dem Backen der Makronen geht es mit den anderen Teigen weiter. Im Prinzip sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt und man kann sehr viele tolle Plätzchensorten daraus backen. Ich habe von jeder Sorte ungefähr ein bis zwei Bleche gebacken.

 

Folgende Sorten habe ich gebacken: 

  1. Nuss-Makronen: 
    • Mit zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen vom Eiweiß-Zucker-Nuss Teig auf die Backoblaten setzen und bei 175°C (Ober- Unterhitze) im vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten backen
  2. Plätzchen 009Bärchen mit Herz: 
    • Den hellen Teig ausrollen und daraus Bärchen ausstechen. Den roten Teig ausrollen und daraus kleine Herzchen ausstechen. Auf jedes Bärchen ein Herz legen und die Arme etwas flachdrücken und vorsichtig auf das Herz legen, so dass es aussieht, als würde das Bärchen das Herz festhalten.
  3. Rote Ausstechplätzchen: 
    • Den übrigen roten Teig ausrollen und beliebige Formen (z.B. Herzen) ausstechen.
  4. Plätzchen 002Engelsaugen:
    • Kleine Kugeln aus dem hellen Teig formen und mit dem Stiel eines Kochlöffels eine kleine Vertiefung eindrücken. Diese mit einem Klecks Marmelade (ich habe ganz normale Erdbeermarmelade verwendet) füllen.
  5. Buttergebäck: 
    • Den hellen Teig ausrollen und beliebige Formen ausstechen.
  6. Plätzchen 005.jpgSchwarz-Weiß Gebäck:
    • Jeweils zwei „Schlangen“ aus dem hellen und dem dunklen Teig formen und diese zusammenlegen. Spiralförmig verdrehen und zu einer Rolle formen. Mit einem Messer oder Teigschaber gleichmäßige Scheiben abschneiden und platt drücken (ca. 5 mm dick).
  7. Schokogebäck: 
    • Den dunklen Teig ausrollen und beliebige Formen ausstechen.
  8. Schokokipferl: 
    • Den dunklen Teig zu einer Rolle formen und gleichmäßige Stücke abschneiden. Diese zu „Kipferln“ formen und auf ein Backblech setzen.
  9. Haselnusskugeln: 
    • Kleine Kugeln aus dem Nuss-Teig formen und jeweils eine Haselnuss hineindrücken.
  10. Plätzchen 003Nussstangen: 
    • Nuss-Teig ausrollen und mit gehobelten Mandeln bestreuen. Nochmal mit einer Teigrolle bzw. einem Nudelholz darüber gehen und die Mandeln so gut in den Teig drücken. Zu Rechtecken zurechtschneiden und mit etwas Abstand zueinander backen.

 

 

Gebacken werden alle Plätzchen (außer Nuss-Makronen) im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober-Unterhitze) für ca. 12 Minuten (bei dünner ausgerollten Plätzchen evtl. etwas kürzer, bei dickeren etwas länger). Bei allen Plätzchen Backpapier oder eine Backunterlage verwenden.

 

Ich wünsche Euch allen

Frohe Weihnachten,

schöne Feiertage und

einen guten Rutsch ins neue Jahr

=^_^=

 

Zuerst gebloggt auf www.bloggerbienchen.net =^_^=

*Affiliate-Link: Wenn Ihr über diesen Werbelink bei Amazon etwas einkauft, unterstützt Ihr mich und meinen Blog. Die Preise bleiben für Euch natürlich gleich.

2 Gedanken zu “Rezept: Bunter Plätzchenteller aus einem Teig

Kommentar verfassen - Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s